Event

Curators give a guided tour of the exhibition "Die Welt retten"

Die Ausstellung greift Weltsichten auf, die eindringlich wie obsessiv detaillierte Ordnungen an Stelle unübersehbarer Unruhe setzen, Systeme hinter unerträglicher Unvorhersehbarkeit wahrnehmen und lichte Wege durch ein globales Dickicht zu schlagen vermeinen.
Es geht dabei um die Angst vor dem Kontrollverlust, um die ständige Sorge, sich zu verlieren, und immer wieder neu darum, Übersicht zu gewinnen.
Individuelle Kosmologien zeigen Draufsichten innerer Welten, gruppieren seltsame Tiere und beharren auf eigentümlichen Ordnungen, die immer neu zurechtrücken mögen, was aus den Fugen zu geraten droht. Der Rückzug in eine derart „gefesselte Freiheit“ (M. Foucault) verheißt Rettung vor der Welt in den sicheren Reichen der Vorstellung. Der präsentierte Atlas der Imagination eröffnet Freiräume, die es bei aller Vergeblichkeit zu verteidigen gilt.
Die Ausstellung verfolgt eine Faszinationsgeschichte des Eskapismus, der Welten festhält, Ordnungen schafft, die nur alle Möglichkeiten eröffnen, sich aus dieser Welt zurückzuziehen.

Kuratiert von Brigitte Felderer und Eva Maria Stadler


Share your selection:
Add event to selection