Event

Kaffee und Tee mit grauem b

Ein monströses Etwas, ein Wunderwuzzi par excellence. Die Maschine kann alles und nichts: Soundspeiend, rauchend und scheppernd ändert sie den Lauf der Dinge – und das mit besonderer Grazie. In der audiovisuellen Installation beantwortet das KünstlerInnenkollektiv Das graue b die Frage nach Fluch, Segen und (Un-)Nutzen von Maschinen anhand dieses raren Exem­plars seiner Gattung. Zoe Guglielmi, Lavinia Lanner, Elisabeth Wedenig und Michael Wedenig beschäftigen sich seit 2011 mit Schnittstellen zwischen Musik und bildender Kunst.


Share your selection:
Add event to selection