Event

Ausstellungen: R. H. Quaytman und Olga Chernysheva

R. H. Quaytman, Chapter 31, 2016 Courtesy die Künstlerin

R. H. Quaytman
Die Bilder der amerikanischen Künstlerin Rebecca H. Quaytman sind rätselhaft, poetisch und persönlich. Im Mittelpunkt ihres Werkes stehen die Malerei und die Intention, den symbolischen wie historischen Raum dieses Mediums und seine Fähigkeit zur absoluten Präsenz gleichermaßen zu erhalten wie zu hinterfragen.

Für ihre Ausstellung in der Secession wird Rebecca H. Quaytman eine neue Werkgruppe entwickeln. Ausgangspunkt ist das Gemälde »Die Perserinnen« des Flamen Otto van Veen (1556–1629) aus der Sammlung des Kunsthistorischen Museums Wien, das im Dialog mit ihren Arbeiten gezeigt wird.

Olga Chernysheva
Die russische Künstlerin Olga Chernysheva arbeitet in verschiedenen Medien, darunter Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video und äußerst knappe Essays in Verbindung mit Stand- oder Bewegtbildern. Ihr Werk beruht auf einer genauen Beobachtung ihrer Lebenswelt. Sie steht damit in der langen Tradition des sozialen Realismus in der russischen Kultur – nicht zu verwechseln mit dem sozialistischen Realismus, wie er in der UdSSR offizielle künstlerische Doktrin war – und einer Kunst, die in kritischer Anteilnahme Geschichten erzählt, dabei aber durchaus formal avanciert und experimentell sein kann.


Share your selection:
Add event to selection