Vienna Art Week 2017 - Editorial

Foto: Christian Wind

Wiens Kunstszene ist aktiv – und die VIENNA ART WEEK mit ihr. 2005 initiierte das DOROTHEUM das Festival mit dem Ziel, den Kunststandort Wien und seine großartigen »Player« zu stärken. Mittlerweile hat sich die alljährlich im November stattfindende Woche der Kunst zu einer etablierten Größe im Kulturherbst entwickelt. Darauf sind wir stolz!

Unter dem Motto »Transforming Technology« widmet sich die VIENNA ART WEEK 2017 den umfassenden Fragen, die Digitalisierung und Automatisierung aufwerfen. Als passionierte »Early Adapters« greifen Kunstschaffende und Kreative technologische Veränderungen frühzeitig auf und entwickeln ungeahnte Anwendungsmöglichkeiten. Speziell in unsicheren Zeiten profitiert die Gesellschaft von einer starken und aktiven Kunstszene, die alternative Lösungsvorschläge und Sichtweisen nicht nur für den technologischen Wandel aufzeigt.

Was bedeutet die Digitalisierung sämtlicher Lebens­bereiche für den Kunststandort Wien? Diese Frage stellt unser Art & Technology Line-up am Dienstag, 14. November, in den Mittelpunkt. 22 Teilnehmer thematisieren das dynamische Zusammenspiel von Kunst und Technologie – unter ihnen Julie Boukobza, freie Kuratorin und Leiterin von 89plus, Paris, der Kurator und Aktivist Ben Vickers, der Filmemacher und Multimediakünstler Virgil Widrich sowie François Roche mit Avatar S/He. Eine Performance der Mitbegründerin der Cyborg Foundation, Moon Ribas, sowie Bernhard Rasingers faszinierende Show mit einem von ihm entwickelten Lasersystem führen technologische Innovationen in der Kunst vor Augen.

Besonders freuen wir uns auf das am Mittwoch, 15. November, zum ersten Mal stattfindende Alternative Spaces Open House, bei dem zehn freie Kunsträume von 18.00 bis 21.00 Uhr ihre Türen für Besuche offen halten. Der Schwerpunkttag »Focus Alternative Spaces 1050« im 5. Wiener Bezirk am Samstag, 18. November, bildet den Schlusspunkt der Programme rund um die freie Szene, eines der Herzstücke der VIENNA ART WEEK. Wichtig sind uns neben den spannenden Veranstaltungen der Museen und Galerien die persönlichen Begegnungen mit Wiens Kunstschaffenden. Im Rahmen des Open Studio Day – ein bewährter Fixpunkt der VIENNA ART WEEK – laden daher rund 50 Künstlerinnen und Künstler am Samstag, 18. November, zur Erkundungstour durch ihre Ateliers.

Unser besonderer Dank gilt den engagierten Mitwirkenden, unseren Partnern und Sponsoren. Allen Besuchern wünschen wir inspirierende Stunden in den Wiener Kunstlocations!

Artikel von Martin Böhm, Anja Hasenlechner, Robert Punkenhofer:

Martin Böhm
Präsident Art Cluster
Vienna

Anja Hasenlechner
Projektmanagement
VIENNA ART WEEK

Robert Punkenhofer
Künstlerischer Leiter
VIENNA ART WEEK


Share your selection:
Add event to selection